2 Naturhäuser

Ferienhaus in Herzogtum Lauenburg

Ein Urlaub Zuhause - Das ist das naturschöne Herzogtum Lauenburg. Der Landkreis Herzogtum Lauenburg ist einer der 11 Kreisen im Bundesland Schleswig- Holstein und gehört zu der Metropolregion Hamburg. Mit ungefähr 24 Prozent Waldfläche, zahlreichen Seen sowie der Elbe ist dieser Landkreis ein beliebte Naherholungs- und Urlaubsgebiet. Der Kreis Herzogtum Lauenburg erstreckt sich in Nord Richtung Lübeck bis zur Elbe als Grenze zu dem Bundesland Niedersachsen. Das Gebiet des heutigen Kreises Herzogtum Lauenburg ist bundesweit einzigartig, da es seit dem 14. Jahrhundert fast unverändert ist.
Ein Kurzurlaub in ein Ferienhaus Herzogtum Lauenburg eignet sich für deine Familie, Partner und natürlich du allein sehr perfekt. Das Gebiet ist nicht nur der Ort zur Erholung und Ruhe, sondern der Ort mit vieler Historie. Naturhäuschen stellt dir im Folgenden die Region und ihre Sehenswürdigkeiten etwas näher vor und gibt dir Tipps wie du dort einen erlebnisreichen Urlaub verbringen kannst.

Die atemberaubende Natur und der Mensch im Einklang

Wenn es ein Ort gibt wo die Natur unveränderlich bleibt, dann ist es die in Herzogtum Lauenburg. Das ganze Herzogtum Lauenburg ist reich an Naturschätzen. Bisher wurde ungefähr 12 Schätze entdecken können. Hier befindet sich unterschiedlichen Pflanzenarten und Tierarten.
Orte wie der Naturpark Lauenburgische Seen und Schleswig-Holsteins größter Wald der Sachsenwald bieten Wanderern und Radfahrern hunderte von den Kilometern mit markiertem Weg. Ein weiterer Ort der Natur, der auch unveränderlich bleibt, ist das Naturschutzgebiet Hohe Elbufer zwischen Tesperhude und Lauenburg. Es umfasst eine Fläche von 455 ha und erstreckt sich auf einer Länge von rund neun Kilometern zwischen Tersperhude und der Stadt Lauenburg/ Elbe. Dieses Gebiet dient vielen Pflanzen und Tieren als Lebensraum.
Entdecke die unterschiedlichsten Vogelarten des Nordens. Der Schalsee ist die Heimat vielen verschiedenen Vogelarten. Jedes Jahr rasten mehr als 20 000 Wasservögel auf ihrem Zug im Frühjahr und im Herbst in den geschützten Buchten des Schalsees. Weitere Vogelarten wie Kraniche gehören zu den Brutvögeln des Naturparks. Tiefe und Beschaffenheit können unterschiedlichste Vogelarten wie Haubentaucher, Eisvogel, Flussseeschwalbe Schellente und Reihenrenten beobachtet werden.

Aktivitäten

Ob du lieber wanderst oder Rad fährst, die Attraktionen Herzogtum Lauenburgs warten nur darauf von dir entdeckt zu werden. Die Region bietet viele ausgewiesenen Wanderwege. Sie führen dich von einem Startpunkt aus zu den besten Sehenswürdigkeiten der Region. Wir haben ein paar Freizeittipps wie du deinen Aufenthalt erlebnisreich gestalten kannst.
Mit einer großen Wanderkarte kannst du durch die Hügellandschaft an Wäldern und Seen wandern. Die große Wanderkarte beinhaltet über 20 verschiedene Wanderwege mit einer Route zwischen 4 und 27 Kilometern im Herzogtum Lauenburg. Seinen Hügeln und Gewässern ist ein Zeugnis der Eiszeiten. Also nimm dir die Zeit mit deinem Partner und mache eine Radrundtour durch die romantischen Dörfer und schattigen Alleen.
Das Wassersport ist auch nicht so weit entfernt von einem Ort wie Herzogtum Lauenburg, wo viele Flüsse und Seen gibt. An vielen Orte der Region bietet Wassersportvermietung das Mieten von Kanus an. Mit solchen Kanus kannst du die Landschaft direkt vom Wasser aus bestaunen. Ein solcher Ausflug ist ein wunderbares Erlebnis sowohl für die jungen und alten Menschen.

Sehenswürdigkeiten in der Region

Herzogtum Lauenburg bietet sehr viele Ausflugsmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten, die du dir keinesfalls entgehen lassen solltest. Egal ob zu Fuß, mit dem Rad oder auf dem Wasser, wir haben für dich die interessantesten Sehenswürdigkeiten herausgesucht, die sich in einen naturverbundenen Urlaub einfügen.

Schlossturm Lauenburg

Besuche den berühmten Schlossturm Lauenburg. Das Herzogtum Lauenburg gehört mit seinen historischen und reizvollsten Gebäuden zu dem begehrenswerten Orte im Norden. Der im Mittelalter erbauten Schlossturm hat viele Kriege überstanden. Seit einem Brand im Jahr 1916 sind nur noch ein Flügel und der Schlossturm übrig. Für Liebhaber von Historie ist dieser Schlossturm besonders beliebt. Viele Besucher behaupten, dass innerhalb des Schlossturms ein mittelalterlicher Geruch existiert. Unübersehbar im Norden des Naturparks ist der große Anteil an Gesteinsbrocken. Diese wurde von den Bauern über Jahrhundert an den Ackerrändern angelegt.

Naturpark Lauenburgische Seen.

Die Kulturlandschaft des Herzogtum Lauenburgs wurde über Jahrhunderte von Bewohnern geprägt. Wälder, Seen und Grünland eröffnen viele Möglichkeiten von der stillen Naturbeobachtung bis zum Sportlichen Erlebnissen. Deshalb sollen die Bewahrung und Nutzung von der Natur Hand in Hand gehen. Der Naturpark Lauenburgische Seen wurde 1960 gegründet und ist der älteste Naturpark Schleswig – Holsteins. Er gehört zu einer von den geschützten Landschafen mit einer touristischen Infrastruktur. Er bietet auch Rad und Wanderwegen, Aussichtpunkten und Beobachtungstürme.
Im Naturpark Lauenburgische Seen hat sich verschiedene Waldgemeinschaften im Laufe der Zeit angesiedelt. Unterschiedlich sind auch die mehr als 40 Seen, die nährstoffreich, tief oder flach sind. Zu den größten Gewässern zählen Ratzburger See und Schalsee. Mit 71,5 Metern ist der Schalsee tiefste See Norddeutschlands. Unübersehbar im Norden des Naturparks ist der große Anteil an Gesteinsbrocken. Diese wurde von den Bauern über Jahrhundert an den Ackerrändern angelegt.

Der Ratzeburger See

Der Ratzeburger See liegt im Naturparkt Lauenburg und grenzt an Mecklenburg- Vorpommern. Dieser See erstreckt sich durch die Inselstadt Ratzeburg, den Lüneburger See, den Kleinbahndamm und den Königsdamm. Der See ist bekannt für die dort vorkommende Salmoniden: Große Maräne. Im Sommer ist der Ratzeburger See ein ideales Zentrum für Wassersportler. Er bietet sogar ein kinderfreundliche Badebereich und Spielplatz für Familie. Für ein Kurzurlaub oder lange Aufenthalt ist ein Ferienhaus am Wasser die perfekte Unterkunft. Finde Ferienhaus am Ratzeburger See.

Sachsenwald

Der Sachsenwald ist ein beliebtes Ausflugsziel vor den Toren der Hansestadt Hamburg. Mit rund 70 km ist der Sachsenwald das größte geschlossene Waldgebiet Schleswig – Holsteins. Dieser Wald wurde 1871 von Kaiser Wilhelm I an Reichkanzler Otto von Bismarck als ein Geschenk gegeben.
Mehr als die Hälfte des Gebiets besteht aus Wald und wird somit als Naturschutzgebiet gemeldet. Für Naturverbundene Menschen ist der Sachsenwald perfekt sich mit der Natur eins zu sein. Neben der atemberaubenden Natur gibt es viele erschaffene Sehenswürdigkeiten, die du sicherlich bei dem Besuch nicht verpassen sollst. Besuche den 27 Meter hohen Bismarck -Turm, der ursprünglich als Wasserturm erbaut wurde. Der Wald ist ein Platz sowohl für den Menschen als auch Tier eine Erholung.

Hunnenburg

Wenn du den Namen „Hunnenburg“ hörst, denkst du wahrscheinlich an das Mittelalter. Tatsächlich! Dieser Namen tritt erstmal im 15. Jahrhundert auf und wurde als Altenburg bezeichnet. Heute ist die Hunnenburg eine kleine Straße in der Nähe des Alten Markt in Herzogtum Lauenburg. Das besondere an der Hunnenburg sind die Häuser, die sehr aufwendig und liebevoll restauriert wurden. Noch besonderer sind die Gärten, die sich über mehrere Flächen auf dem Hang erstrecken. Diese bieten dir einen grandiosen Blick auf die Elbe und Altstadt. Wenn du nach einen Fotomotiven in Lauenburg suchst, bist du hier genau an der richtigen Adresse. Hier fühlst du dich wie ins Mittelalter zurückversetzt.

Elbschifffahrtsmuseum

Das Elbschifffahrtsmuseum existiert seit 1960. Hier wird die historische Entwicklung der Schifffahrt auf der Elbe oberhalb Hamburgs bis nach Böhmen dargestellt. Das Museum führt jährlich mehrfache Sonderausstellungen zu speziellen Themen durch. Im Mittelpunkt stellt das Museum die die Maschinen und Schiffstypen erdacht, erbaut und bedient haben.
Erfahre hier wie sich die schweren Arbeits- und Lebensbedingungen beim Schiffbau und in der Schifffahrt in den letzten 1000 Jahren entwickelt haben.

Das Klima in der Region des Herzogtums Lauenburg

Die Region von Herzogtum Lauenburg liegt genau zwischen der Ostsee und der Nordsee. Das heißt, dass hier gemäßigt ein maritimes Klima herrscht.
In Juni scheint die Sonne mit knapp 8 Stunden pro Tag am längsten. Hingegen ist der Juli meistens Niederschläge zu rechnen. Wenn du einen Ausflug am Wochenende in Herzogtum Lauenburg planst, solltest du durchaus für Niederschlägen gerüstet sein. Das Herzogtum Lauenburg ist landschaftlich betrachtet besonders vielfältig. Die Region bietet etliche wunderschönen Ausflugsziele. Ob am Strand oder am See – Hier kannst du die Sommertage des Jahres reichlich genießen.