32 Naturhäuser

Haben Sie Lust auf Berge, dann ist ein Ferienhaus im Fichtelgebirge genau das Richtige für Sie. Der Naturpark Fichtelgebirge liegt im Dreiländerpunkt mit Sachsen, Tschechien und Bayern. Er liegt mit einer Fläche von 1.020 km2 und seinen weiten Wäldern und Wiesen an der Grenze des Thüringer Waldes, des Fränkischen Waldes, des Oberpfälzer Waldes und des Erzgebirges. Die Fichtel ist Deutschlands wichtigste Wasserscheide und ist die Quelle der Flüsse Main, Saale, Eger und Naab. Die höchsten Berge in der Umgebung sind der Schneeberg auf 1.051 m und der Ochsenkopf auf 1.024 Metern.

Landschaft
Von Ihrem Ferienhaus können Sie die Landschaften in Ruhe genießen und das Gebirge erkunden. Wie ein riesiges Hufeisen liegt das Gebirge des Fichtelgebirges im nordöstlichen Bayern. Von den malerischen Wäldern in den Bergen, reichen wilde Granitfelsen in die Höhe, die riesigen Händen ähneln.

Vier große Flüsse sind in diesem Berg im Herzen Europas geboren: Main, Eger, Naab und Saale. Sie schicken ihr Wasser aus den Bergen des Fichtelgebirges in alle vier Windrichtungen.

Radfahren und Wandern
Die Besucher des Naturparks Fichtelgebirge können aus einem ganzen Netzwerk von Rad- und Wanderwegen neben wunderschönen Flüssen wählen. Es ist ein Waldgebiet, das eine breite Palette von Landschaften bietet, mit geheimnisvollen Wäldern, die an sonnige und hohe Bergen grenzt ist die Region sehr gut geeignet für einen Urlaub in einem Ferienhaus.

Natur
Große zusammenhängende Wälder, die genügend Platz und Ruhe verleihen, bieten einen optimale Lebensraum für Waldbewohner. Besonders bemerkenswerte Arten sind der Luchs, die Europäische Wildkatze, das Auerhuhn, der Schwarzstorch, der Raufußkauz und der Rothirsch. An den sonnigen Waldrändern, besonders dort, wo Wälder von Feuchtgebieten oder Sümpfen umgeben sind, ist eine der größten deutschen Populationen von Kreuzottern, die einzige indigene giftige Schlange Deutschlands, zu finden.