52 Naturhäuser

Sind Sie auf der Suche nach einem Ferienhaus in Bayern? Wir bieten Ihnen Ferienhäuser im Bayerischem Wald. Das Naturschutzgebiet Bayerischer Wald liegt im Osten Bayerns an der Grenze zu Böhmen (Tschechien). Im Norden grenzt es an den Oberpfälzer Wald, die östliche Fortsetzung des Gebiets ist der Böhmerwald (Šumava) in der Tschechischen Republik. Im Süden gehen die Berge in das oberösterreichische Mühlviertel über. Der Bayerische Wald ist mit 6000 Quadratkilometern die größte Waldlandschaft Mitteleuropas. Ein Nationalpark, zwei Naturparks und viele Naturattraktionen werden Sie begeistern!

Landschaft
Der Bayerische Wald bietet neben der atemberaubenden Aussicht auf die Berge wie den großen Rachel und reißenden Flüssen und Bächen eine Fülle von Möglichkeiten zur Erholung. Ein Spaziergang durch das „Dschungelgebiet“ in der Arberseewand weckt ein Gefühl des Respekts und Ehrfurcht vor den riesigen Bäumen. Besonders hervorzuheben sind die Flusslandschaften der Wildbachklamm Buchberger Leite oder der Ilz. Sie bilden eine der letzten wilden Flusslandschaften Deutschlands. Entdecken Sie von Ihrem Ferienhaus aus auch die Natur- und Waldwege, damit Sie mit Ihren Kindern etwas von der Natur lernen können.

Großer Rachel
Der große Rachel mit seinen zwei Gipfeln ist der höchste Berg im Bayerischen Wald. Der Aufstieg der 1.453 Metern lohnt sich: Bei schönem Wetter sieht man die Zugspitze, der höchste Berg Deutschlands.

Hirsche und Otter
Die wilden Hirsche im Park werden im Winter gefangen, um Schäden an jungen Bäumen im Wald zu verhindern. Eine Rarität, die hier vorkommt, ist der Otter. Auch der Luchs, Biber, verschiedene Arten von Fledermäusen und sogar einige Wölfe fühlen sich im Nationalpark zuhause. In Neushönau und Ludwigsthal gibt es zwei große Tierparks, die den Besuchern die Möglichkeit bietet, die wilden Tiere im Park aus nächster Nähe zu bewundern.