1 Naturhäuser

Ferienhäuser Malta

Der Inselstaat Malta ist ideal für deinen Kurzurlaub. Nur zweieinhalb Flugstunden von Deutschland entfernt und du bist sogar im Winter in der Sonne und kannst einen Badeurlaub verbringen. Ein paar Tage entspannen und Sonne, Strand und kulturelle Highlights erleben und genießen.

Malta und ihre zauberhafte Natur

Malta ist eine Inselgruppe und besteht aus Malta, Comino und Gozo. Sie liegt im zentralen Mittelmeer und ist 300 Quadratkilometer groß. Die Inselhauptstadt ist Valletta. Die abwechslungsreiche Insel wurde aus Kalksteinplateau. Auf allen 3 Inseln gibt es malerische Sandstrände, raue Küstenabschnitte und ruhige Buchten. Malta ist eine extrem felsige Insel. Im Norden sind die Buchten schöner und der Strand flach. Im Süden gibt es nur wenige Buchten und steil abfallende und felsige Strände. Durch den Wassermangel ist Malta nahezu waldlos. Die Tierwelt ist artenarm, aber dafür gibt es hier ca. 800 Pflanzenarten und viele Feigenbäume.

Immer ein sehr angenehmes Klima

Auf Malta herrscht Mittelmeerklima/mediterranes Klima. Das heißt, es ist ganzjährig mild. Die Sommer sind warm bis heiß und die Winter mild. Die ideale Badesaison ist von Mai bis Oktober. Da gibt es viel Sonnenschein und die Temperaturen liegen weit über 20 Grad. Das Wasser hat eine Temperatur von 18 bis 23 Grad, man kann also ganzjährig baden gehen. Im Hochsommer wird oft die 30 Grad – Marke geknackt. Die Winter sind sehr mild mit ca. 17 Grad.

Diese Aktivitäten sollte man unbedingt unternehmen

Wandern

Zu Fuß kannst du die Insel auf vielen Wanderwegen, entlang der Felsklippen, erkunden. Am beliebtesten ist der maltesische Archipel. Insgesamt gibt es auf Malta 117 Wanderwege. Eine schöne Tour ist der Rundweg auf Comino. Eine leichte Strecke, wofür du etwas über zwei Stunden brauchst für ca. sieben Kilometer. Hier kannst du in der Blauen Lagune im azurblauen Wasser schwimmen und die einstige Gefängnisinsel erkunden, die teilweise wie einer Mondlandschaft ähnelt.

Tauchen

Zum tauchen sind alle 3 Inseln bestens geeignet. Warmes Wasser, spektakuläre Riffe, Höhlen und Wracks ziehen Taucher aus der ganzen Welt an. Hier findest du Tauchplätze für Anfänger, Fortgeschrittene und Technische Taucher. Vor der Küste Comino liegt auf 18 Meter Tiefe das verseuchte Patrouillenboot P – 31. Ein Highlight für die Wrackliebhaber.

Radsport

Der Radsport auf Malta erfreut sich großer Beliebtheit. Gesund und entspannt kannst du auf sportliche Weise die Insel auf 1000 Kilometer Radwegen entdecken. Mit dem Fahrrad wirst du atemberaubende Ausblicke finden, die du mit Auto gar nicht erreichen kannst. Abwechslungsreiche Wege und interessante Sehenswürdigkeiten und Naturdenkmäler, sowie einige steile Gebiete werden dir auf Malta geboten.

Sehenswürdigkeiten, die man sehen sollte

Gozo

Gozo ist die zweitgrößte Insel der Republik, die Schwesterinsel von Malta und liegt 20 Minuten von Malta entfernt. Die Insel ist 14 Kilometer lang und nur 7 Kilometer breit. In der Bucht Dwerja Bay erlebst du einmalige Schnorchelplätze und Tauchreviere und kannst die Unterwasserwelt entdecken. Wer es lieber trockener mag, kann das Weingut Xaghra besuchen oder die kleine Stadt Victoria. Auch für seine Wanderwege ist Gozo bekannt, als Oase der Ruhe.

Hauptstadt Valletta

Valletta ist Europas Kulturhauptstadt 2018 und gehört zum Unesco-Weltkulturerbe. Das ist sie durch ihren kulturellen Reichtum geworden. Sie liegt auf einem imposanten Felsen, und schon das imposante Stadttor ist sehr beeindruckend. Die ummauerte Stadt ist bekannt für seine Paläste, Museen und Kirchen. Die Parkanlage „Upper Barrakka Gardens“ bietet schöne Landschaften, grüne Oasen, hübsche Gassen und faszinierende Bauwerke wie zum Beispiel die Kathedrale. Erkundet die schöne Stadt bei einem Spaziergang und lasst euch beeindrucken von der Schönheit der Natur und der der Geschichte.

Ghadira Naturreservat

Der sechs Hektar große Nationalpark ist ein kleines Vogel– und Naturschutzgebiet. Für Vogelbeobachter ein wahres Paradies, also das Fernglas auf keinen Fall vergessen. Es liegt nordwestlich von Mellieha in einem Talkessel, beide Hänge sind bebaut. Die Landschaft besteht aus flachen Sandbänken, Tälern, Brackwasser und flachen Sandbänken. Millionen Zugvögel rasten hier, ca. 200 Vogelarten sind in diesem Reservat zu Hause. Du findest hier Tamarisken, Carob – Bäume, Meeresnarzissen, Olivenbäume und Pinien. Wenn du Glück hast, läuft dir ein Gecko oder Chamäleon über den Weg.

Eine vielseitige Möglichkeit an Ausflugszielen

Siggiewi

Siggiewi ist ein mittelalterliches Dorf und steckt voller Geschichte. Das Dorf liegt nur einige Minuten vom Flughafen Malta entfernt und es erwartet dich eine prachtvolle Landschaft. Der romantische Ort, im südwesten Maltas, lädt ein den Sonnenuntergang gemeinsam zu genießen. Auf mehreren Wanderwegen kannst du die Sehenswürdigkeiten Maltas erkunden. Wunderschöne Bade– und Tauchplätze laden zum Schwimmen ein, und die Unterwasserwelt zu entdecken. 2 schöne Tauchspots sind GharLapsi und Wied izZurrieq. Auch eine Bootstour zur blauen Höhle ist ein Erlebnis, die „Limestone Heritage Park and Gardens“ oder das Falkencenter.

Unterbringungsmöglichkeiten – fühl dich zu Hause

Ein Naturhaus auf Malta für deinen Kurzurlaub ist eine ideale Lösung, wenn du gern inmitten der Natur bist. Hier hast du deine Ruhe, bist weit weg vom Massentourismus und Pauschalurlaub und kannst dich super entspannen. Ein Kurzurlaub in Malta ist zu jeder Jahreszeit zu empfehlen und du kannst das ganze Jahr über baden. Die Ausstattung und Größe der Häuser variiert. Ihr könnt wählen, ob ihr lieber einen Garten, eine Terrasse, Pool oder sogar eine Sauna möchtet und wie viele Schlafzimmer. Hier seid ihr euer eigener Chef und könnt euch die Tage einteilen, wie ihr wollt.